Lücken füllen

Um ein paar Grade der Challenge 360° Niedersachsen abzuarbeiten, und ein paar Lücken in der „Versteckmatrix“ zu füllen, hat -ra eine Tour zusammengestellt. Auf Grund der Länge haben wir also Paulchen (das vierrädrige Cachemobil) gestartet und sind zuerst in Richtung Norden los gefahren.

Zuerst nach Langenhagen für Applaus, Applaus, Applaaaaaaaaaaaaaus!, den wir noch am Morgen gelöst hatten. Anschließend sind wir nach Isernhagen gefahren, wo wir die Schnutti-Runde absolvierten. Und vor allem der Sumpfgnom hat uns gut gefallen.

Wiese bei Isernhagen

Wiese bei Isernhagen

so nah

so nah

Nach erfolgreicher Runde sind wir über Gifhorn nach Müden/Aller gefahren, wo wir in ein Treckertreffen geraten sind.

gelb und weiß

gelb und weiß

Weißdorn

Weißdorn

Ginster

Ginster

Wehr in Müden/Aller

Wehr in Müden/Aller

Treckertreffen

Treckertreffen

Treckertreffen

Treckertreffen

Das wär doch ein Cache-Mobil!

Das wär doch ein Cache-Mobil!

 

Nach einer Bratwurst haben wir noch drei Koordinaten für Affine Abbildung genommen. Nun muss -as eine Gleichung mit neun Unbekannten lösen.

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Geocaching abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.